Archiv für Februar 2014

It ain´t over till it´s over!

Die Nazi haben in Dresden in diesem Jahr angekündigt auf den Fackelmarsch am 13.Februar zu verzichten, sie schreiben: „Die Erfahrungen der vergangenen Jahre machen deutlich, daß durch das – bewußte oder unbewußte – Zusammenwirken der unterschiedlichen Kräfte ein Aufzug auch 2014 unmöglich gemacht werden wird.“ Statt dessen wollen sie eine Kundgebung vor der Frauenkirche abhalten. Antifaschist_innen mutmaßen aber, dass dies ein Versuch ist, diese Kundgebung gezielt verbieten zu lassen und so einen Mini-Opfermythos zu begründen. Also sparen wir uns den winterlichen Ausflug ins Elbflorenz? Nein, dennoch mobilisieren wir gemeinsam mit Dresden Nazifrei wieder nach Dresden, auch wenn deutlich wird, dass der Naziaufmarsch durch entschlossene Blockadekampagne Geschichte ist. Die Gründe dafür wollen wir mit euch diskutieren. Wir denken, erstens ist mit dem Mahngang Täterspuren ein Kontrapunkt zu dem Opfermythos in Dresden entstanden, den wir unterstützen wollen. Zweitens ist es zu erwarten, dass die Nazis den Tag am 13. Februar, mit der Kundgebung oder auf andere Art für ihre Propaganda nutzen wollen. Auch das wollen wir verhindern. Drittens wollen wir an diesem Tag unsere Solidarität mit den kriminalisierten AntifaschistInnen demonstrieren. Neben Tim und Lothar, bei denen ein neuer Prozess ansteht, betrifft dies auch einen Antifa aus Stuttgart, dem sogar versuchter Totschlag vorgeworfen wird, aber auch zahlreiche weitere AntifaschistInnen. Über alle diese Themen wollen wir am 8.2. informieren und diskutieren.
Aus Berlin fahren am 13. Februar wieder Busse (Karten zu 10 Euro im Red Stuff, Waldemarstr. 110)
Auch ein Mobiclip und ein Kinoclip sind 2014 entstanden. Zudem ist ein Buch erschienen, das sich mit dem Prozess gegen Lothar König beschäftigt. Aktuelle Infos wie immer bei Dresden Nazifrei

Infoveranstaltung
08.02.2014 | 19:00 | Schreinerstr. 47